Reisebericht Südamerika                                                                        

 Seite 5

 

Erster Eindruck Kreuzfahrtschiff Ushuaia - Punta Arenas:

Das Schiff, es handelt sich um einen umgebauten Flussdampfer, der ursprünglich für den Mississippi vorgesehen war, ist nicht hochseetauglich (!), hat 3 Passagierdecks, die Kabinen sind ausreichend groß, sehr gepflegt, alles in allem macht der Kahn einen sehr sauberen Eindruck. 

Wir kommen gegen 18:00h an Bord. Zu unserem Erstaunen teilt uns eine der Hostessen (Silvana) mit, dass man viel früher mit uns gerechnet hätte. Erstaunlich, dass dieses wiederum unser Fahrer nicht wusste, denn er hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass die Einschiffung vor 18:00h nicht sinnvoll wäre. Uns ist es egal, wir haben die Zeit an Land genutzt und werden Ushuaia in guter Erinnerung behalten.

Gleich nach dem Einchecken startet die erste Aktivität: Vorstellung an Bord, die wenigen neuen Gäste machen sich bekannt und man schlürft den obligatorischen Welcome - Drink, natürlich einen Pisco Sour, an den wir uns im Verlauf der weiteren Reise noch so richtig gewöhnen werden. Es finden sich nette Mitreisende: Manfred und Monika aus Sao Paulo, schon von Anfang der Reise an Bord, Bernd aus Hamburg, Frank und Frau aus Mexiko und ein österreichisches Paar, das wir aber erst gegen Ende der Fahrt etwas besser kennen lernen. 

Wir haben nette, aber relativ unmotivierte Betreuer: Alvaro, Chefanimateur, Silvana, etwas blass und zurückhaltend, Silvia aus Peru, sehr sportlich und etwas herb und die niedliche Loretta, angeblich fertig studierte Journalistin aus Santiago, die wegen persönlicher Probleme auf dem Schiff erst einmal zu sich selbst finden will.